Selbsthilfe und Übungen
Kopfzeilenbild  
Alles im Leben ist Energie  
  Homepage :: Veranstaltungen :: Energie Mensch :: Energie Tiere :: Energieshop :: Energiebilder :: Über Uns
 
 
Erdstrahlen
Elektrosmog
Ernährung
Quantenheilung
Selbsthilfe und Übungen
 
 

Übungen für jeden Tag

 

Für mehr Lebensfreude, weniger Stress und mehr Energie finden Sie auf dieser Seite einige Übungen die man ganz schnell Tag für Tag anwenden kann und natürlich auch Meditationen zum Anhören zuhause oder im Büro für zwischendurch.


Poodwaddle.com

Anwendung der Meditationen:

Zuerst auf die Musiknote unten rechts klicken - Musikstück auswählen - Begin drücken und los geht´s mit der Entspannung ;-))

ÜBUNG 1 - Gedanken beobachten

In unserer stressigen Zeit ist es enorm wichtig zwischendurch zur Ruhe zu kommen. Andauernd denken wir etwas, der Verstand ist ständig mit Unmengen von kommenden und gehenden Gedanken beschäftigt.

Mit folgender Übung bringen Sie zwischendurch und überall wo Sie möchten Ihre Gedanken zur Ruhe:

Setzen Sie sich hin, schließen Sie die Augen und beobachten Sie wie eine außenstehende Person den Fluss Ihrer Gedanken.

Einfach nur beobachten wie die Gedanken kommen und wie sie gehen.

Nach ca. 15 - 20 Sekunden stellen Sie sich die einfache Frage:

"WOHER KOMMT MEIN NÄCHSTER GEDANKE!"

Achten Sie nun genau darauf was passiert!

Es entsteht eine minimale kleine Lücke in Ihren Gedanken.

Machen Sie die Übung nocheinmal und achten Sie dann genau auf die Lücke zwischen Ihren Gedanken.

15 Sekunden lang die Gedanken beobachten, danach die Frage: "WOHER KOMMT MEIN NÄCHSTER GEDANKE".

Haben Sie die Lücke gefunden?

Haben Sie die plötzliche Ruhe in Ihrem Gedankenstrom bemerkt?

Mit dieser einfachen Übung gelingt es Ihnen immer und überall Ruhe in Ihre Gedanken zu bringen. Probieren Sie es einfach aus.

 

Diese Übung können Sie 10 oder 20 mal am Tag machen. Alternativ können Sie sich auch die Frage stellen: "Wie sieht mein nächster Gedanke aus?" oder "Wie groß ist mein nächster Gedanke?"

Diese Übung finden Sie in ähnlicher Form auch auf der Audio-CD Meditationen und Übungen von Dr. Frank Kinslow erschienen im VAK Verlag.

ÜBUNG 2 - Angst lösen

Jeder Mensch aber auch wirklich jeder wird von der einen oder anderen Angstsituation geplagt. Manche Ängste sind klein und beinahe unwichtig andere Ängste wiederum können uns fast um den Verstand bringen oder uns sogar in tiefe Depressionen stürzen.

Mit der folgenden Übung zum auflösen von Ängsten möchten wir Ihnen helfen Ihren Alltag angenehmer zu gestalten und Ihre Ängste zu überwinden.

Setzen Sie sich irgendwo in Ruhe hin und achten Sie darauf dass Sie einige Minuten nicht gestört werden.

Rufen Sie sich eine Situation in Erinnerung die Ihnen fürchterliche Angst bereitet hat oder noch bereitet. Stellen Sie sich zu dieser Angst das schlimmste Szenario vor, dass es gibt.

Reihen Sie nun auf einer Skala von 1 bis 10 diese Angst ein. Wobei 1 als ganz leicht und 10 als schwer gilt.

Nachdem Sie das alles gemacht haben, betrachten Sie Ihre rechte Hand. Schauen Sie sich den Handrücken an, die Länge der Finger, die Knöchel. Achten Sie darauf wie sich die Hand anfühlt, ob sie prickelt, pocht oder ob Sie gar nichts spüren,, betrachten Sie einfach einige Minuten lang hre Hand ohne Sie zu bewerten.

Was fühlen Sie jetzt? Ist Ihre Angst noch da oder haben Sie gar vergessen wovor Sie sich so gefürchtet haben?

Wenn Sie jetzt auf einer Skala von 1 bis 10, die selbe Angst wie vorher noch einmal einreihen müssten, welche Nummer würde sie bekommen?

Auch diese Übung finden Sie in ähnlicher Form auf der Audio CD Meditationen und Übungen von Dr. Frank Kinslow erschienen im VAK Verlag.

 

 

 

ÜBUNGEN AUF DIESER SEITE

Übung 1 - Gedanken beobachten

Übung 2 - Angst lösen

Weitere Übungen auf unserer Seite QuantenIntelligenz!